InLoc4Log unterstützt Intra-Logistik-Prozesse

Die im Rahmen eines ZIM geförderten Projektes von einem Konsortium von Forschungseinrichtungen und Industrie entwickelte Lösung InLoc4Log dient der Optimierung der Arbeitsprozesse in der Intra-Logistik (Lagerung, Transport) bei geringem Automatisierungsgrad.

Objekte, Fahrzeuge und ggf. Fußgänger(innen) werden geortet, ihre Positionen werden Arbeitsprozessen zugeordnet, und daraus werden Arbeitshilfen für die Nutzer sowie Vereinfachungen für die Prozesse erzeugt und angewendet.

Das System wurde speziell für Logistik-Betriebe entwickelt; eine wesentliche Eigenschaft ist die vergleichsweise geringe nötige Anfang-Investition.

InLoc4Log ist funktionsfähig und befindet sich im Feldtest. Es besteht aus folgenden Komponenten:

 

   
  Editor 1  
  Editor 2  

 

Das Team

Am Projekt nehmen weiterhin teil (in alphabetischer Reihenfolge):

asitos GmbH (Wildau)
Projektleitung: Frau Tania Strauss

navtec remoto GmbH (Wildau)
Projektleitung: Prof. Dr.-Ing. Anselm Fabig

Technische Hochschule Wildau, Bereich Telematik
Projektleitung: Prof. Dr.-Ing. Stefan Brunthaler

Zielsetzung

Die Überführung in ein vollständiges, produktionsreifes Paket soll bis Ende 2019 abgeschlossen sein. Die Integration mit einem WMS und Praxis-Tests mit Anwendern werden federführend durch die Dr. Brunthaler Industrielle Informationstechnik GmbH (Berlin) durchgeführt.

Kontakt

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Stefan Brunthaler, erreichbar unter der Email-Adresse stefan.brunthaler <at> th-wildau.de, oder an Jens Pusemann (jp <at> brunthaler.de).

Jobs

Wir suchen Coder(innen), die an der weiteren Entwicklung mitwirken. Beachten Sie dazu bitte die aktuelle Ausschreibung.